Mittwoch, 4. September 2013

Spanischer Abend


Ein Picknick mit spanischem Essen, Tortilla, Oliven und Wein, gesalzenen Mandeln und herrlich warme Sommernachtsluft. Dazu eine Flamenco-Show mit besten Plätzen. So lässt es sich doch leben!

Auf der Burg Wilhelmstein in Würselen war die Compania Maria Serrano aus Sevilla und hat mir einen unvergesslichen Abend beschert. Um auch eine gute Sicht zu haben, waren wir eine Stunde vorher da und haben uns die Zeit mit leckerem Essen vertrieben. Wir hatten Serrano-Schinken, Salchichón und Chorizo, gefüllte und ummantelte Datteln, Manchego, Totrilla, Oliven mit Mandeln und Erdbeeren als Nachtisch. Dazu gab es Salz-Mandeln. Diese sind super leicht und ganz schnell selbstgemacht.
Vielleicht habt ihr im Urlaub im Süden auch schon einmal Mandeln oder Nüsse gegessen und gehören seit dem einfach zum Urlaubsgefühl dazu:
200 Gramm ungeschälte Mandeln in einer beschichteten aber ungefetteten Pfanne auf hoher Stufe ca. 10 Minuten rösten. Dabei müssen die Mandeln immer in Bewegung gehalten werden, damit sie nicht anbrennen. 150 ml Wasser und einen Tl Salz mischen, bis das Salz aufgelöst ist. Die Flüssigkeit kommt in die Pfanne und zischt ganz schön. Aber dadurch bildet sich Dampf, der sich um die Mandeln legt. Wenn sich das Wasser aufgelöst hat, müssen die Mandeln getrocknet werden, damit die Schale nicht abgeht. 

Ihr könnt nach Belieben auch andere Gewürze im Wasser auflösen, also Kardamom, Kreuzkümmel, Nelken, Zimt, Curry...









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen