Montag, 14. Oktober 2013

Gewürze aus Toulon


Im Winter benutze ich oft andere Gewürze zum Backen und auch zum Kochen als im Sommer. Da kam der Markt in meinem Frankreichurlaub genau richtig. Toulon ist wirklich keine sehr schöne Stadt. Aber an einigen Tagen erwecken Händler eine Straße ab dem Maktplatz zum Leben. Und ich fand es besonders schön, dass es nur einen kleinen Teil von Ramsch-Ständen mit Handyhüllen und Klamotten gab. Die meisten Händler hatten Obst, Gewürze, Gemüse, Oliven, Fisch... Nach dem Motto einmal bitte alles von oben bis unten und wieder zurück probieren. 
An einem Stand habe ich mich dann mit Gewürzen eingedeckt und neben Nelken, Zimt, schwarzem Pfeffer und Safran auch Lavendel- und Rosenblüten gekauft. Diese sind auch sehr gut, um den Kuchen damit nicht nur optisch - sondern auch geschmacklich zu verfeinern. Als ich dann auch noch bei einer Pâtisserie vorbeikam, gab es kein Halten mehr... 











 Was euch auch interessieren könnte sind: Zitronen-Tarte in Grasse, Eis von Amorino oder auch Cassis.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen