Samstag, 19. Oktober 2013

Kürbis-Cupcakes





Ich bekomme einfach nicht genug von Kürbissen. Diese Woche gab es auch schon Kürbissuppe und da habe ich mir von dem Hokkaido etwas für Cupcakes beiseite gelegt. Ich finde aber auch, dass Kürbis nur im Herbst schmeckt. Zum Beispiel (TK-)Himbeeren esse ich das ganze Jahr über. Deshalb muss man die Zeit im Oktober und November ausnutzen. An diesem Wochenende gibt es also: Kürbis-Cupcakes mit Frischkäseglasur
 




Für die Cupcakes habe ich 200 Gramm Kürbis geschält und in kleine Stücke geschnitten. Diese werden dann in Wasser gekocht. Die Stücke variieren je nach Größe, aber wenn ihr mit der Gabel reinstecht und sie von alleine wieder runterrutschen, sind sie gar - also wie bei Kartoffeln. Wasser abschütten, die Stücke mit der Gabel zu einem ganz feinen Muß zerquetschen und abkühlen lassen. 
Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. 120 Gramm Mehl, 140 Gramm Zucker, 1 El Backpulver, 1/2 El Zimt, 1 Prise Salz und 40 Gramm weiche Butter verrühren, bis die Masse eine sandige Konsistenz hat. Nach und nach 120 Ml Vollmilch hinzufügen und gründlich untermischen. Danach folgen zwei Eier nacheinander. 
Mit einem Schneebesen wird vorsichtig das Muß untergerührt. Der Teig bekommt dann eine orange Farbe. 
Die Papierförmchen befüllen und 20-25 Minuten im Backofen goldgelb backen.





Für die Frischkäseglasur 300 Gramm Puderzucker sieben und mit 50 Gramm Butter so lange mit dem Mixer verquirlen, bis alles durchgemischt ist. Am besten auf kleiner bis mittlerer Stufe. 125 Gramm Frischkäse hinzufügen und ca 5 Minuten weitervermischen, jetzt auch auf den höheren Stufen. 
Nicht zu lange schlagen, weil die Glasur schnell flüssig wird. Wenn das passiert, könnt ihr sie einfach in den Kühlschrank stellen und ein bisschen warten bis sie wieder fest ist. Die Glasur kommt auf die erkalteten Cupcakes. Zum Schluss wird die Glasur noch mit Zimt bestreut.

Das sind immer noch nicht meine versprochenen Eulen-Cupcakes - aber zwei Mal im Monat Cupcakes gehen doch zur Not auch.




Das könnte euch auch schmecken: Erdbeer-Vanille-Cupcakes, Zitronen-Mohn-Cupcakes oder auch meine Snickers-Cupcakes

Kommentare:

  1. Die Kürbiss Cup Cakes sehen wirklich köstlich aus, vor allem mit der sensationellen "Haube" Liebe Grüße aus Banyola (Mallorca), Stina

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    die sehen ja super aus!
    LG Baiserhäubchen (http://baiserhaeubchen.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen