Freitag, 15. November 2013

Der perfekte Adventskalender - Part 1


Bald beginnt wieder die schönste Zeit des Jahres - der Advent. Die Vorfreude auf Weihnachten wächst, es duftet überall nach Gewürzen oder Orangen und die Weihnachtsmärkte eröffnen.

Für die Liebsten gibt es zu Hause immer einen selbstgemachten Adventskalender. Die gekauften und mit Schokolade gefüllten Dinger sind vollkommen überteuert und total langweilig. Seitdem ich ein Kind bin, hängen pünktlich zum ersten Dezember die Säckchen an der Treppe und es darf gefühlt, geraschelt und gerätselt werden.
Und deshalb wollte ich euch vorab ein paar Tips geben, wie auch ihr ganz einfach euren Liebsten eine Überraschung zum Adventsstart bescheren könnt.

Also zuerst müsst ihr euch überlegen, was ihr für einen Kalender machen wollte. Wollt ihr einen basteln, einen kaufen und befüllen oder vielleicht habt ihr ja auch noch paar alte Säckchen, die ihr verwerten könnt?
Oben im Bild seht ihr Säckchen, die ich seit Kindheitstagen kenne und die auch schon so lange halten. Es sind jedes Jahr die selben, also wenn ihr euch entscheidet, Säckchen zu nähen, ist das eine gute Idee - denn diese halten sich ewig. Ihr könnt den Stoff von alten T-Shirts oder von Jute-Beuteln nehmen oder welchen kaufen. In verschiedenen Stoff-Geschäften gibt es auch oft Reste im Angebot. Benutzt aber bitte nicht Omas gute Tischdecke - das gibt nur Ärger!



Hier sind noch ein paar Tipps für andere Motive: 

- Streichholzschachteln: Entweder sammelt ihr welche oder ihr kauft sie direkt im Bastelladen. Dort gibt es sie meistens im 12-Päckchen in weiß. Einen Nachteil haben die Schachteln allerding: Es passt nicht viel rein. Sie sehen aber als kleine Geschenke sehr süß aus.

- Weiße Papierbrottüten: Wenn ihr die Überraschung mit buntem Seidenpapier umwickelt, kann man den Inhalt nicht mehr erkennen und die Tüten scheinen in schönen Farben. So bleibt mehr Spannung. Das gleiche geht natürlich auch mit Servietten-Beutel, wie früher im Kindergarten.

- Kleine Tütchen, also solche wie Schultüten: Diese bastelt man aus einem bunten Bogen Papier und legt oben Seiden-, Krepp- oder Geschenkpapier rein.

- Kaffeebecher: Seitdem es Becher to-go gibt, kann man daraus auch sehr gut basteln. Sehr schön wirken sie, wenn man sie von außen bunt beklebt.

- Päckchen: Die einfachste Variante, denn aus den kleinen Geschenken kann man Päckchen basteln. Besonders schön sieht es aus, wenn ihr blickdichtes Geschenkpapier nehmt und darum noch eine Lage Cellophan wickelt. 


- Bonbons: Da müsst ihr früh anfangen zu sammeln, denn ein Bonbon macht man aus einer Rolle Küchenkrepp, die in der Mitte geteilt wird. Oder leere Toilettenpapierrollen. In die Rolle kommt das Geschenk und außen herum wird ein Stück Geschenkpapier gewickelt, das an beiden Enden wie ein Bonbon zusammengeschnürt wird. 


Mittlerweile gibt es in vielen Geschäften wie Nanunana, Depo, Ikea... 24 Säckchen, Tütchen und noch vieles mehr zu kaufen. Diese kann man sehr schön dekorieren und bunte Wäscheklammern mit den Nummern dranhängen und "Engelshaar" oder Stroh außen zur Deko befestigen.

Für die Nummern:
Wer gerne bastelt, kann sich eine Schablone machen. Ich habe mal 24 kleine Elche ausgeschnitten und sie mit Wäscheklammern an braunen Säckchen befestigt. Das gleiche geht natürlich auch mit Sternen, Plätzchen, Engeln oder anderen Weihnachtsmotiven.


Bild:
http://www.livingathome.de/essen_geniessen/specials/weihnachten/adventskalender.html

Wenn ihr wisst, wie euer Kalender aussehen soll, müsst ihr euch noch überlegen, ob ihr ihn an die Wand hängen oder lieber in einem Körbchen verstauen wollt.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, weil an Weihnachten ja sowieso immer alles schön geschmückt ist. Da soll der Kalender ja bloß nicht untergehen.

Und wie ihr die Kalender am besten befüllt, zeige ich euch im nächsten Post. Damit ihr auch nichts verpasst, könnt ihr auch auf  "Gefällt mir" drücken. Auf Facebook und Instagram gibt es immer noch ein bisschen mehr zum Stöbern. 
Folgt ihr mir eigentlich über den Google-Account? Wenn nicht, dann mal los!

Kommentare:

  1. oh was für ein toller Post! Ich will auch noch einen basteln, danke für die Tipps(:
    Schau doch mal wieder bei mir vorbei! In diesem Post brauch ich dringend deine Hilfe:
    http://lookslikeperfect.blogspot.de/2013/11/outfit-leather-pants-peplum-top-bowling.html
    klick doch bitte auf einen der sheinside Links! Das wäre super(: Danke!
    Liebst, Alena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und schon geklickt ;) sollen wir uns gegenseitig folgen?

      Löschen
  2. bei mir wird es aus zeitgründen wieder ein schokoladen-adventskalender werden, für nächstes jahr behalte ich mir deine ideen aber im hinterkopf!
    love,
    anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem hatte ich im letzten Jahr auch... Da war ich froh, alte Säckchen zu nehmen, die ich noch in der Weihnachtskiste gefunden hatte. Im November denkt man immer, man hat so viel Zeit... und plötzlich ist der Advent da :D

      Löschen