Dienstag, 24. Dezember 2013

Christmas-Cupcakes



I'm dreaming of a white Christmas
Just like the ones I used to know
Where the treetops glisten,
and children listen
To hear sleigh bells in the snow


...
und schon wieder gibt es keine Weiße Weihnacht. Aber egal. Der Baum steht, die Krippe ist aufgebaut, der Eierlikör schmeckt, die Soßen fürs jährliche Fondue sind gemacht, ... Das Christkind kann kommen!

Bei uns gibt es schon immer, seitdem ich mich zurückerinnern kann, am Heiligen Abend Fondue. Am Ersten und Zweiten Weihnachtstag essen wir dann andere Schmausrigkeiten. 

Für eine Weihnachtsfeiern habe ich am Samstag kleine Schneehügel-Cupcakes gebacken. Wenn es draußen schon nicht weiß wird, dann doch bitte drinnen. 
Für den Teig habe ich 60 Ml Milch mit 120 Gramm Butter in einem Topf schmelzen lassen. 130 Gramm Zucker mit drei Eier und einem bis zwei El weißem Schokoladensirup schaumig mixen. Dazu kommt mit und mit die Butter-Milch. Zum Schluss werden 200 Gramm Mehl, 1 Tl Backpulver Backpulver und eine Prise Salz untergemischt. 

Den Teig in kleine Förmchen verteilen und 18 Minuten bei 180 Grad Backen. 

Für die Haube werden drei Eiweiß mit 150 Gramm Zucker steif schlagen bis der Zucker aufgelöst ist. Darunter kommt noch ein EL Schokoladensirup. 
Die Masse wird mit einer Tülle zu kleinen Hügeln geformt. Ihr könnt jetzt schon mit dem Gasbrenner über die Hügel gehen, ich habe die Cupcakes aber nochmal unter den Grill gesetzt. Das Backblech habe ich auf die unterste Ebene geschoben und den Grill nur auf 160 Grad gestellt. Wie lange die Cupcakes im Ofen standen, weiß ich nicht. Aber ich saß die ganze Zeit davor und habe gewartet, bis sie anfingen braun zu werden. Das geht ganz schnell, keine fünf Minuten. Danach bin ich nochmal mit dem Brenner über den Schnee gegangen. 



links flambiert - rechts getrocknet


Der Schwarze Berg ist ein Berg in meiner Heimat




1 Kommentar: