Sonntag, 8. Dezember 2013

Orangen-Lavendel-Parfait




Advent, Advent ein Lichtlein brennt... Und heute schon das Zweite! Nachdem ich euch letzten Sonntag die leckere Birnen-Sahne gezeigt habe, wird es heute schon wieder festlich mit meinem Orangen-Lavendel-Parfait. Dieses Dessert kann man super vorbereiten und ist daher geeignet für die Feiertage oder auch Weihnachtsessen mit Freunden.
Dieses Dessert ist nicht nur im Sommer gut. Die Aromen erinnern zwar an leichte Sommertage, aber durch die Orange passt es perfekt in den Winter.

Das Parfait:
Zu Beginn wird eine Vanilleschote aufgeschlitzt, das Mark rausgekratzt und mit einem El Lavendelblüten in 200 ml Milch eingerührt. Das ganze ein wenig erhitzen und ziehen lassen - mindestens 10 Minuten.
Fünf frische Eigelb mit 100 Gramm Zucker schaumig schlagen und die Milch (nicht zu heiß, sonst gerinnt das Ei!) mit und mit zugießen. Die Milch am besten durch ein Sieb schütten.
Die Masse über einem Wasserbad weiter schlagen bis sie dicker ist. Auch hier muss man aufpassen, weil das Ei schnell gerinnt. Also nicht kochen und danach abkühlen lassen.
Die Schale einer ganzen und den Saft einer halben Orange mit zwei El Orangen-Marmelade verrühren. 300 ml Sahne steif schlagen, mit der Ei- und Orangenmasse vermengen und in eine Kastenform (ca. 1 Liter) füllen. Bis das Parfait fest ist, dauert es drei bis vier Stunden.
Vor dem Servieren ein paar Minuten antauen lassen, damit es nicht die Konsistenz von fester Eiscreme hat






Was euch auch bestimmt auch schmeckt: Erdbeer-Sommer-Dessert, Himbeer-Meringue-Dessert oder auch Kaiserschmarrn.

Kommentare: