Sonntag, 9. Februar 2014

Guinness-Kuchen - Be my Valentine



Es ist zwar erst am 14. Februar Valentinstag, aber dieses Jahr ist das alles mal ein bisschen anders. 
Am Valentinstag darf man ohne schlechtes Gewissen mit Rosa und Pink protzen. Überall gibt es Herzen und Rosen und Liebe liegt in der Luft. Ein Freifahrtschein für Menschen wie mich - sollte man meinen. Denn so sehr ich auch Rosa, Pink und ganz viel Glitzer liebe... Valentinstag finde ich furchtbar. 

Mal ganz davon abgesehen: Welcher Typ freut sich über einen Kuchen mit pinkem Zuckerguss und Zuckerherzen? Ich kenne da nicht so viele und mein "Valentine" gehört auch nicht zu der Pro-Pink-Sorte. 
Also habe ich mir etwas anderes überlegt: Ich backe Kuchen mit Bier. Und welches Bier ist da besser als ein leckeres Guinness? 
Ich habe das Rezept schon öfters gesehen und es stammt wohl aus einem Backbuch der "Hummingbird Bakery". 
Die Glasur, die über den Kuchen kommt, kannte ich bereits. Ich habe ein anderes Backbuch dieser Londoner Bäckerei und die Frischkäseglasur bereits auf die Kürbis-Cupcakes gestrichen. 


Das Rezept:
250 Gramm Butter und 250 Ml Guinness in einem Topf erwärmen. 

In eine Schüssel 280 Gramm Mehl, 2 Tl Natron und 1/2 Tl Backpulver sieben. In einer weiteren Schüssel 80 Gramm Kakaopulver, 350 Gramm Zucker und ein Päckchen Vanillezucker mischen und mit dem warmen Bier verrühren.
Zu dem "Butter-Zucker-Bier" kommen zwei Eier und 140 Ml Buttermilch (nicht erschrecken: Das sieht wirklich nicht sehr lecker aus). Die Masse wird anschließend mit dem Mehl gut verrührt. 
Eine Springform (ich habe 24 cm Durchmesser genommen) ausbuttern und den Boden mit Backpapier auskleiden. Darauf behutsam den Teig kippen, der im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Umluft 150 Grad) 45 bis 60 Minuten backen darf. 

Der letzte Schluck bleibt für die Bäckerin...

Bevor der Kuchen aus der Form gelöst werden darf, muss er abkühlen und ein paar Stunden ruhen. Das ist wichtig, weil der Teig sehr flüssig ist und der Kuchen nicht auseinander fallen soll. 
Auf den Kuchen kommt anschließend die Frischkäseglasur, die mit ein wenig Kakaopulver bestäubt wird. 

Lasst es euch schmecken, denn der Kuchen ist nicht nur was für Iren und Bierliebhaber.








Was euch auch schmecken wird: 


Kaffee-Kuchen                                 Chili-Schoko-Muffins                 Himbeer-Schoko-Torte




P.S. Schaut mal auf Facebook, Instagram und Pinterest vorbei. Dort gibt es noch mehr zum Entdecken. 

1 Kommentar:

  1. http://www.express.de/ernaehrung/zum-st--patrick-s-day-kuchen-mit-guinness--kann-das-schmecken-,9567938,26306912.html

    AntwortenLöschen