Samstag, 26. April 2014

Because you're so smooth....




Johannisbeere-Orange-Maracuja-Smoothie:

Es gibt einen Einblick ins Glas. Meinen Beeren-Smoothie habe ich nämlich mal wieder mit anderen Zutaten ausprobiert. Diesmal kamen Johannisbeeren, Orangensaft und Maracujakerne in den Mixer.  
Ich finde Smoothies sind nachmittags ein guter Ersatz für etwas Süßes. So sehr ich auch Kuchen liebe (wer hätte es gedacht?), kann ich tatsächlich nicht jeden Tag die volle Zuckerdröhnung vertragen. Wenn ich auch schon genug Kaffee hatte und Tee nicht passt, mache ich mir einen Smoothie. 

Für zwei große Gläser habe ich zwei Hände gefrorene Johannisbeeren, den Saft von zwei Orangen und nach belieben reichlich Joghurt und einen Schuss Milch oder Sahne in einen großen Behälter gegeben und pürriert. Der Smoothie passt in zwei große Gläser. Darüber kamen noch die Kerne von jeweils einer halben Maracuja.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen