Sonntag, 24. August 2014

Sinniger Overload - Natas in XXL mit karamellisierten Pfirsichen und Lavendel



Vanilletörtchen, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Worttrennung: Va/nil/le/tört/chen
Natürlicher Lebensraum: Westen der Iberischen Halbinsel
Hohe Konfrontationsrate: In Küchen
Nach verlassen des Backofens: Verleitet zu Suchtproblemen 
Kombinationsmöglichkeit: Pfirsich und Lavendel
Ursprüngliche Bezeichnung: Natas 

Die Sinne erfahren den totalen Overload. Zum einen gibt es die Vanille, süß und würzig. Zum anderen kommt die fruchtige Pfirsich dazu, die durch die Zitrone mit einer knackigen Frische ummantelt ist. Getoppt wird das Ganze von Lavendel. Also drei Komponenten. 
Ein wenig dekadent hört es sich schon an, aber es ist schließlich Sonntag. Und sind wir  ehrlich: Einfache Natas sind mit einem Happs vernichtet. Da darf es auch mal etwas größer sein.



Das Rezept:
Für die Törtchen kann TK- oder frischer Blätterteig benutzt werden. Die TK-Blätter jetzt schon mal aus dem Tiefkühlfach nehmen und nebeneinander ausbreiten. 
Fünf Eier trennen. Für die Natas werden nur die Eigelb genutzt, die durch ein Sieb in einen Topf gestrichen werden. Die Eiweiß können sehr gut eingefroren werden, also nicht wegschmeißen! 
Eine Vanilleschote aufschlitzen und das Mark zum Eigelb geben. Von 200 Gramm Sahne zwei Esslöffel mit einem Teelöffel Speisestärke verrühren und zur Seite stellen. Die Sahne mit 30 Gramm Zucker zum Eigelb in den Topf geben. Und jetzt heißt es rühren: Bei schwacher Hitze wird das Eigelb erwärmt, aber es darf nicht anbrennen und nicht zu heiß werden, da das Ei sonst gerinnt. Also immer schön rühren. Wenn die Creme warm wird, kommt die Speisestärke und ein Teelöffel abgeriebene Zitronenschale dazu. Vom Herd nehmen. 
Ich habe für meine Natas Soufflé-Förmchen genommen. Es können aber auch Muffin- oder Tartelettförmchen verwendet werden. 
Den Blätterteig zuschneiden und in die Förmchen geben (je nach Größe werden 6 oder 8 Förmchen gebraucht). Dort die Creme einfüllen und im heißen Ofen bei 200 Grad Umluft 10 bis 15 Minuten backen. 
Für die karamellisierten Pfirsiche zwei Plattpfirsiche in Spalten schneiden. In eine schwere Pfanne eine dünne Schicht braunen Zucker streuen und erhitzen. Sobald der Zucker flüssig wird, kommen die Pfirsiche dazu. Mit dem Saft einer Zitrone unterrühren und karamellisieren lassen. 
Zusammen mit den Natas und ein paar Lavendelblüten servieren. 






Kommentare:

  1. danke für das leckere rezept! drin blog macht freude!

    AntwortenLöschen
  2. via Nicole zu Dir gefunden :-) - schön und lecker!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  3. Ohh yummy sieht das lecker aus! :) Habs mir schon abgespeichert, wird bestimmt gleich mal ausprobiert.
    Liebste Grüße, Carina von www.golden-avenue.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein toller Blog, warum habe ich den nicht schon viel früher entdeckt? Ich muss mich jetzt erstmal durch die ganzen Rezepte klicken. Zum Glück bekomme ich um die Uhrzeit keinen Hunger mehr ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen